Gründerjahre

  • 1722 Die Buchhandlung Gottfried Eckart in Königsberg, Preußen, wird als Vorläufer des GRÄFE UND UNZER Verlags gegründet.
  • 1798 Übernahme der Hartung'schen Buchhandlung durch Johann Philipp Göbbels und August Wilhelm Unzer.
  • 1831/32 August Wilhelm Unzer verkauft das Sortiment an seinen Sohn Otto und an seinen Schwiegersohn, den Hamburger Buchhändler Heinrich E. Gräfe. Die Buchhandlung firmiert seit dem zweiten Januar 1832 unter dem Namen GRÄFE UND UNZER.
  • 1878 Die Buchhandlung wechselt aus den Händen der Familie Gräfe in den Besitz der Königsberger Buchhändler Richard Dreher und Botho Stürtz.
  • 1893 Das Unternehmen wird an Hugo Pollakowsky und Franz Lipp veräußert.
  • 1898 Hugo Pollakowsky wird Alleininhaber.

Der Verlag im Umbruch

  • 1922 In Anwesenheit der Königsberger Elite feiert GRÄFE UND UNZER sein 200-jähriges Bestehen in neuen Geschäftsräumen.
  • 1928 Konsul Bernhard Koch tritt die Nachfolge des verstorbenen Otto Paetsch an; Koch übernahm bereits 1927 die Leitung des „Hauses der Bücher“.
  • 1932 Die Buchhandlung GRÄFE UND UNZER feiert ihren 100. Namenstag. Sie gilt als Europas größte und modernste Buchhandlung.
  • 1947 Lizenzierung des GRÄFE UND UNZER Verlags, Marburg.
  • 1950 Der GRÄFE UND UNZER Verlag startet sein Programm in Bad Wiessee.
  • 1961 Kurt Prelinger, geschäftsführender Mitgesellschafter, baut das Unternehmen im Laufe der Jahre zu einem modernen und erfolgreichen Ratgeber-Verlag um.
  • 1963/64 Beginn der Zusammenarbeit mit dem Food-Fotografen Christian Teubner. Das Kochbuch-Programm "Spezialitäten aus aller Welt" wird vorgestellt. Der Titel wird mehrfach prämiert und ausgezeichnet, unter anderem mit der Goldmedaille der Gastronomischen Akademie. TEUBNER steht fortan für ambitionierte und exklusive Kochbücher.
  • 1965 Dieter Banzhaf wird Vertriebs- und Werbeleiter.
  • 1968 Gründung des Banzhaf Verlags als Vertriebsorganisation. GU-Bücher werden nun auch außerhalb des Buchhandels vertrieben. Das Unternehmen erschließt nacheinander den Hausrathandel für Kochbücher, den Zoofachhandel für Tierratgeber, die Gartencenter für Gartenbücher. In Folge werden bis zu 40 Prozent des Gesamtumsatzes in diesen Vertriebskanälen gemacht.
  • 1969 GRÄFE UND UNZER gründet gemeinsam mit den Verlagen Hanser, Urban und Schwarzenberg sowie Oldenbourg die Verlagsauslieferung Verlegerdienst München. Spitzname in der Branche: HUGO.
  • 1972 Zum 250-jährigen Jubiläum erweitert GRÄFE UND UNZER sein Ratgeber-Programm um die Segmente Gesundheit und Natur.
  • 1973 GRÄFE UND UNZER verkauft 800.000 Exemplare von "Kochen heute", dem modernsten Kochbuch auf dem Markt – und zwar über Tchibo-Filialen. Der Buchhandel ist erschüttert, man spricht von der "Tchibo-Affäre".
  • 1976 Dieter Banzhaf wird Geschäftsführer.
  • 1978 "Backvergnügen wie noch nie", die legendäre Standardreihe, wird zum Verkaufsschlager: Bis heute wurden mehr als 2,3 Millionen Exemplare verkauft.
  • 1979 Christian Teubner gründet seinen eigenen Verlag, die TEUBNER EDITION, für den GRÄFE UND UNZER den Vertrieb übernimmt.
  • 1985 Christian Strasser ist bis 1988 Teilhaber und Mitglied der Geschäftsführung.
  • 1986 Der Verlag überspringt die 25-Millionen-Mark-Umsatz-Grenze.
  • 1989 Dieter Banzhaf verkauft seine Anteile am Banzhaf-Verlag an GRÄFE UND UNZER und wird dort Teilhaber.
  • 1990 Prelinger und Banzhaf verkaufen GRÄFE UND UNZER an den HOFFMANN UND CAMPE Verlag in Hamburg. Damit wird Verleger Thomas Ganske neuer Inhaber. Banzhaf wird Geschäftsführer Marketing und Sprecher der Geschäftsführung; Prelinger zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück.
  • 1991 Frank H. Häger wird Geschäftsführer für den Bereich Programme und Lizenzen.
  • 1992 Peter M. Notz wird kaufmännischer Geschäftsführer.
  • 1993 Durch die Gründung des Reisebuchverlags vergrößert GRÄFE UND UNZER sein Verlagshaus. Die Pocket-Reihe „MERIAN live!“ wird erfolgreich auf dem Markt eingeführt. Ein sensationeller Lizenzabschluss gelingt: Die englischen, französischen und holländischen Weltrechte der Reihe „Küchen der Welt“ werden an TIME LIFE verkauft.
  • 1994 Expansion im Bereich Neue Medien: Auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert GRÄFE UND UNZER die ersten digitalen Produkte – „MERIAN scout“, der erste elektronische Reiseführer für Autonavigationssysteme, und „MERIAN screen“, die interaktiven Städteführer auf CD-ROM.
  • 1994 Der GRÄFE UND UNZER Verlag erschließt den Vertriebskanal Apotheke für die Gesundheitsbücher.
  • 1995 Die MERIAN-Datenbank wird als touristische und kulturelle Quelle für MERIAN-Online genutzt.
  • 1997 275 Jahre GRÄFE UND UNZER. Zum Geburtstag bekommt der Verlag eine neue Adresse und zieht in ein modernes Gebäude in die Münchner Grillparzerstraße. Alle Mitarbeiter, die bislang auf drei Dependancen verteilt waren, arbeiten nun unter einem Dach. Dieter Banzhaf zieht sich aus dem Verlag zurück.
  • 1998 Claudia Reitter übernimmt die Geschäftsführung Vertrieb und Handelsmarketing und zieht als erste Frau in die Geschäftsetage ein.
  • 1999 GRÄFE UND UNZER konzentriert sich immer stärker auf Markenpositionierung und Zielgruppenorientierung. Der Markenartikler bietet seinen Kunden ein in der Branche einmaliges Garantieversprechen: Ratgeber der Marke GU garantieren Qualität. Bei Fehlern erhält der Verbraucher ein neues Buch. Im gleichen Jahr schreibt GU Kochbuchgeschichte: Das trendige, auf eine junge Zielgruppe zugeschnittene Kochbuch "Basic cooking" macht Furore. Bis heute wurden über eine Million Exemplare verkauft. Neuer Claim für das GU-Familienratgeber-Programm: „Gutgemacht.Gutgelaunt“. Mit www.graefe-und-unzer.de bekommt der Verlag einen neuen Auftritt im Internet. Speziell für das Buchprogramm der Marke GU geht außerdem die Website www.gu-online.de ans Netz.

GRÄFE UND UNZER heute

  • 2000 GRÄFE UND UNZER übernimmt Marketing und Vertrieb des schweizer HALLWAG Buchverlags. Neue GANSKE-Tochter: Mit Gründung von iPUBLISH (Sitz in Hamburg und München) bündelt die Verlagsgruppe ihre Aktivitäten im Bereich Neue Medien. Der Verlag orientiert sich an erfolgreichen Markenartikel-Unternehmen und schafft die dafür notwendigen Strukturen im Unternehmen. Für jede Marke wird ein eigener Verlagsbereich eingerichtet. Neben der Kernmarke GU haben sich die Marken HALLWAG und TEUBNER etabliert. GRÄFE UND UNZER durchbricht die 100-Millionen-DM-Umsatzmarke und erzielt den höchsten Umsatz seit Bestehen des Verlags. Herausragender Erfolgstitel mit über 750.000 verkauften Exemplaren: „Forever Young“ von Starautor Ulrich Struntz.
  • 2001 GRÄFE UND UNZER erwirbt den Buchbereich des HALLWAG Verlags. Mit dem neuen Themensegment „Business-Basics“ erschließt sich der Markenartikler ein weiteres wichtiges Ratgeber-Feld und baut die Marktführerschaft aus. Christian Teubner übergibt seinen Verlag TEUBNER an GRÄFE UND UNZER. Dr. Stefan Hoyer tritt als kaufmännischer Geschäftsführer die Nachfolge von Peter Notz an. Frank H. Häger und Peter Notz werden in den Vorstand der GANSKE VERLAGSGRUPPE berufen.
  • 2002 Georg Kessler tritt als Geschäftsführer für den Bereich Programm die Nachfolge von Frank H. Häger an. Relaunch der GU-Küchen-, Tier- und Pflanzenratgeber, die seit 25 Jahren erfolgreich am Markt sind. Neues Design bei TEUBNER mit entsprechender Neupositionierung. Wechsel der Auslieferung von VM zu KNO. Günter Kopietz übernimmt die Geschäftsführung im Bereich Marketing und Vertrieb und folgt damit Claudia Reitter nach.
  • 2003 Strategische Neuausrichtung der bisherigen Ratgeberkategorien in fünf „Erlebnisfelder“: Kochen & Genießen, Haus & Garten, Leben & Lernen, Partnerschaft & Familie, Körper & Seele. Die Brüder Klitschko gewinnen den Deutschen Bücherpreis 2003 für "Unser Fitness-Buch". Urban Meister tritt als kaufmännischer Leiter in die Geschäftsführung bei GRÄFE UND UNZER ein. Georg Kessler wird Sprecher der Geschäftsführung.
  • 2004 Gründung des Reiseverlags TRAVEL HOUSE MEDIA GmbH. Alle GANSKE-Aktivitäten im Reiseführermarkt werden in München gebündelt. Das MERIAN-Programm aus dem GRÄFE UND UNZER Verlag wandert zu THM. Trotz des schrumpfenden Ratgebermarktes kann ein zweistelliges Umsatzwachstum bei der Kernmarke GU verzeichnet werden. Der Jahresumsatz liegt 2004 bei knapp 60 Millionen Euro.
  • 2005 Mit dem Frühjahrsprogramm steht GU unter einem neuen Motto: „Willkommen im Leben“. Innovative Marketingaktion: GRÄFE UND UNZER überrascht die Branche mit dem Entwurf einer „Wohnung“ für den Buchhandel, in der die Verlagsbereiche und Erlebnisfelder auf einer Stellfläche von 36 Quadratmetern dargestellt sind. Das erste System steht bei Hugendubel in den Münchner Riem-Arcaden und ist Auftakt einer Tournee durch die Top-Buchhandlungen im deutschsprachigen Raum.
  • 2006 GU hat ein neues Gesicht. Die Alleinstellung des Marktführers unterstreicht eine neue Produktästhetik mit Kopierschutz: „Die neuen formalen und gestalterischen Elemente reduzieren die Cover auf ihre Kernaussagen und geben jedem Buch eine eindeutige Herkunft mit authentischem, fast magischem Charakter.“ (Georg Kessler)
    Die „GU Küchen-Ratgeber“ – seit 30 Jahren erfolgreichste Kochbuchreihe der Welt – starten mit 24 Titeln im neuen Outfit.
    Mit der Markenverfassung gibt sich GU ein Regelwerk für den Alltagsgebrauch zur signifikanten Erhöhung der Markenleistung.
  • 2007 Der Verlag gründet einen neuen Verlagsbereich und publiziert ab sofort Autorenbücher unter dem Label „Gräfe und Unzer“.
    Bei TEUBNER erscheint im Herbst das Jahrhundertwerk der „Deutschen Küche“.
    Von der revolutionären Formel „Schlank im Schlaf“ wurden nach TV-Auftritten
    des Autors in Sat 1 sowie Serien in BILD bis heute über zwei Millionen Exemplare verkauft.
    Im Oktober erscheint erstmals die neue Bestsellerliste Ratgeber, ab sofort alle 14 Tage im FOCUS Magazin sowie als Plakat-Beilage im Börsenblatt.
    Ende des Jahres startet GU mit küchengötter.de als erster Ratgeberverlag ein Kochportal.
  • 2008 Im April hat das Portal küchengötter.de bereits über 700.000 PIs und startet den ersten großen GU Rezeptwettbewerb. Zur Frankfurter Buchmesse tritt GRÄFE UND UNZER mit einem neuen innovativen Messestand auf, der spätere Auszeichnung erlangt.
  • 2009 Erstmals publiziert der beliebte TV-Sternekoch Johann Lafer bei „Gräfe und Unzer“. Annette Beetz, langjährige Leiterin der Lizenzen und Industrie, wird Geschäftsführerin Marketing und Vertrieb. Bestsellerrekord im März: GRÄFE UND UNZER  ist mit 10 Titeln unter den TOP 25 der FOCUS Ratgeber-Bestsellerliste. Im Herbst feiert die erfolgreiche Kochbuch-Reihe „Basic Cooking“ zehnjähriges Jubiläum. Online-Produktoffensive: Über das Kochportal Küchengötter können erstmals individuelle Kochbücher zusammengestellt werden und die ersten GU Apps gehen erfolgreich an den Start. Die Marken-Websites werden einem umfangreichen Relaunch unterzogen und unter www.gu.de zusammengeführt.
  • 2010 Im Januar erscheint Lafers Meisterwerk bei Gräfe und Unzer: „Der große Lafer“. Im Mai geht die erste Küchengötter-App für das iPad an den Start, weitere Apps sind geplant. Im Oktober zieht sich Georg Kessler aus der Geschäftsführung zurück und arbeitet fortan als Berater für Thomas Ganske. Zudem hebt er als Herausgeber eine neue Reihe GU Naturführer aus der Taufe.
  • 2011 Im März startet die Journalistin und Chefredakteurin der Living at home, Jenny Levié, als als neue Programmgeschäftsführerin. Urban Meister, kaufmännischer Geschäftsführer, verlässt im März GRÄFE UND UNZER. Seine Nachfolge tritt Dr. Christian Kopp an.
    Bei Gräfe und Unzer etablieren sich weitere prominente Autoren: Schauspielerin Ursula Karven, Sky du Mont, Sarah Wiener und Bestsellerautorin Susanne Fröhlich.
  • 2012 Das Kochportal Küchengötter.de wird innerhalb der GANSKE VERLAGSGRUPPE fortan von 4SEASONS DIGITAL.NET unter der Leitung des Verlegersohns Sebastian Ganske geführt. Mit gleich 10 Titeln auf der Ratgeber-Bestsellerliste startet der Verlag ins neue Jahr – allen voran die bereits weltweit 8 millionenfach verkaufte Dukan-Diät. GRÄFE UND UNZER geht dieses Jahr mit rund 50 Apps und einer eBook-Offensive an den Start. Parallel werden das Unternehmen und die Prozesse den digitalen Herausforderungen angepasst.
    Zwei Wechsel in der Geschäftsführung: Auf Annette Beetz folgt Dr. Till Wahnbaeck im Bereich Marketing und Vertrieb, Dorothee Seeliger – seit 1995 im Verlag - übernimmt die Programmverantwortung von Jenny Levié.
    Im Herbst feiert der Verlag „50 Mio. verkaufte GU Küchenratgeber!“ – mit 16 Toptiteln als limitierte Sonderausgabe zum Treupreis von 4,99 €.
  • 2013 Unter dem Motto „GU ganz neu“ wird eine neue Produktästhetik eingeführt: Die Cover erhalten ein hochgeprägtes, durch runde Ecken modifiziertes neues Logo sowie einen gelben Faden. In der Typographie werden individuelle Schriften eingesetzt, die Fotografie wird sinnlicher, natürlicher und anschaulicher, das Layout überraschender und inspirierender, die Buchrücken werden ornamental neu gestaltet. Gleichzeitig wird die Qualitätsgarantie aufgeladen und als Absender signiert GRÄFE UND UNZER jetzt selbstbewusst: „Der erste Ratgeberverlag – seit 1722“.
    Der neuen Produktgestaltung folgt der neue Marketingauftritt „Danke GU“:
    „Was passiert, wenn man einen wirklich guten Rat bekommt? Man bedankt sich. Und genauso einfach funktioniert die Kampagne.“ Mit dem Ziel, 1 Mio. neue Käufer für GU zu gewinnen und GU im Markt als die kompetente Ratgebermarke, die „das Leben erleichtert und bereichert“ zu etablieren, werden in einer bislang beispiellose Print- und Onlinekampagne 200 Mio. Kontakte generiert.
  • 2014 Ganz ohne Sponsor – GU macht TV-Werbung! Als Ergänzung zur Printkampagne werden im Februar auf den Sendern RTL, Sat.1, VOX sowie Kabel 1 rund 450 TV-Spots zu den Themen „Traumfigur“, „Alltagsstress“, „Lecker kochen“ und „Abend voller Genuss“ ausgestrahlt.
    Ende Februar verlässt Dr. Till Wahnbaeck das Unternehmen. Im März wird Dr. Christian Kopp als Nachfolger von Peter Notz in den Vorstand der GVG nach Hamburg berufen. Marcel Dévény folgt für den Bereich Marketing und Vertrieb, Timo Blümer wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer.
    Mit den „GU Kreativratgebern“ wird ein neues Themenfeld erschlossen, das sich in den seit 2003 um 168% gewachsenen Märkten „Kreatives Gestalten“ und „Handarbeit, Textiles“ noch große Potenziale verspricht: Trendige Ideen kombiniert mit einzigartiger Didaktik „Learning by doing“ und „How to do“-Videos“ auf kostenloser App.
    Im Juli startet mit „GU Balance“ das erste ganzheitliche Online-Portal zum „thematischen Dreiklang“ Bewegung, Ernährung und Entspannung. Der digitale Coach bietet das beste persönliche Programm für mehr Balance: individuelle maßgeschneiderte Pläne, Fitness-Videos, Entspannungsübungen und lecker-leichte Rezepte – erhältlich im kostenpflichtigen Abomodell. Seit 2016 wird das Portal in der GANSKE VERLAGSGRUPPE von 4SEASONS DIGITAL.NET unter der Leitung des Verlegersohns Sebastian Ganske geführt.
  • 2016 Die Programmgeschäftsführerin Dorothee Seeliger und Marcel Dévény, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, gehen von Bord. Buchvorstand Frank-H. Häger übernimmt die Programmgeschäftsführung sowie Marketing und Kommunikation.
    Die Reiseführergruppe TRAVEL HOUSE MEDIA, das 2004 gegründete Tochterunternehmen der GANSKE VERLAGSGRUPPE, schlüpft unter das Dach des GRÄFE UND UNZER VERLAGS. In den Redaktionen entstehen die Programme von MERIAN, POLYGLOTT, die ADAC Reiseführer-Reihen und Reisebücher der Marke HOLIDAY. Darüber hinaus vertreibt TRAVEL HOUSE MEDIA hochwertige Reiseprodukte: MERIAN Magazin, das gesamte MICHELIN-Programm, das Buchprogramm des ADAC VERLAGS, die Verlagsprodukte des Bergverlag Rother und des Trescher Verlags, den FEINSCHMECKER Guide und BOOKAZINES sowie die Reiseführer des Michael Müller Verlags, mo media GmbH und das Programm des BVA Bielefelder Verlags.
    Zum 1. September 2016 tritt Joachim Rau als Geschäftsführer Vertrieb bei GRÄFE UND UNZER ein. Damit ist die neue Geschäftsführung mit Timo Blümer (Finanzen) und Frank-H. Häger (Programm und Marketing) komplett und die Zusammenführung des Marktführers im Ratgebersegment mit TRAVEL HOUSE MEDIA, der bisherigen Nummer zwei im Reiseführermarkt, so gut wie abgeschlossen.
    Das Verlagshaus GRÄFE UND UNZER hat jetzt rund 170 MitarbeiterInnen.